Aktuelles

Dieter Möhrmann (links) scheidet nach 48 Jahren aus dem Aufsichtsrat der Heidjers Stadtwerke aus; viele Jahre lang war er dessen Vorsitzender oder stellvertretender Vorsitzender. Wie kein anderer hat er die Geschicke des Unternehmens mitgeprägt. Neu an di

Aufsichtsrat der Heidjers Stadtwerke wählt Rolf Weinreich zum neuen Vorsitzenden – Dieter Möhrmann verabschiedet sich nach fast 50 Jahren aus dem Gremium 

Aus fünf Meter Höhe können Badegäste ab Ende Juni ins Quellenbad über eine Länge von 19 Metern rutschen. Foto: Heidjers Stadtwerke

Die Heidjers Stadtwerke stellen eine Rutsche und Seilbahn auf – Freibad öffnet Ende Juni mit Strandkonzept – Einlass nur mit vorheriger Online-Reservierung

Auf eine Bahn ins Heidjers Wohl: Frühschwimmen jetzt auch montags möglich. Geschäftsführer Lars Weber ist weiter mit von der Partie.

Seit dem 8. Juni hat das Heidjers Wohl wieder für Badegäste geöffnet – Frühschwimmen auch montags möglich – kein Kaffee am Außenbecken

Badespaß ab 8. Juni möglich – Einlass nur mit vorheriger Online-Reservierung – Stadtwerke appellieren an Eigenverantwortung der Besucher

Auf der linken Seite ist ein Anschluss und auf der rechten feine durchsichtige Leitungen

Kooperative Gesamtschule (KGS) Schneverdingen erhält turboschnelles Internet – Heidjers Stadtwerke statten Bildungseinrichtung mit 200 MBit-Glasfaserleitung aus 

Stele der Heidjers Stadtwerke mit Bäumen inm Hintergrund
Foto: Heidjers Stadtwerke

Heidjers Stadtwerke bieten bei Bedarf persönliche Kundenberatung an – telefonische Voranmeldung beim Kundenservice 

Die Strom-Monteure Denis Klemm und Bernd Schröder dokumentieren das Tagwerk auf dem Betriebshof per Tablet über das firmeneigene WLAN.
Die Strom-Monteure Denis Klemm und Bernd Schröder dokumentieren das Tagwerk auf dem Betriebshof per Tablet über das firmeneigene WLAN.

Heidjers Stadtwerke erweitern Sicherheitsmanagement – großer Schritt in Zukunftsfähigkeit – Belegschaft genießt Vertrauen und steht hinter dem Kurs 

Die Stadt Schneverdingen und die Heidjers Stadtwerke appellieren an die Bürgerinnen und Bürger – feuchte Tücher gehören in den Restabfall– sie verstopfen Pumpen – Mitarbeiter müssen von Hand Anlagen von Fasern säubern