IHRE HEIDJERS STADTWERKE.

Konzernfrei. 100% Kommunal.

Das Unternehmen

KONZERNFREI – 100 PROZENT KOMMUNAL

Heidjers Stadtwerke – offiziell Stadtwerke Schneverdingen-Neuenkirchen GmbH – kümmern sich mit 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern um die Energie- und Wasserversorgung der rund 27.700 Menschen in Schneverdingen, Neuenkirchen, Fintel und Vahlde. Unsere Wurzeln reichen zurück bis zum Anfang des letzten Jahrhunderts. Heute betreiben wir rund 1.500 Kilometer Leitungsnetze in unserem 286 Quadratkilometer großen Netzgebiet und erzeugen Strom aus erneuerbaren Quellen sowie Wärme. Über den Netzbetrieb und die Erzeugung hinaus beliefern wir unsere Kunden auch mit Strom, Gas, Wärme und Telekommunikationsleistungen.

Uns obliegen auch die Entsorgung des Abwassers, der Betrieb der öffentlichen Bäder in Schneverdingen, die Straßenbeleuchtung sowie der öffentliche Nahverkehr. Zudem bringen wir das schnelle Internet und die E-Mobilität in die Region: Wir bauen sukzessive ihr Glasfasernetz aus und die Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge auf.

Die Heidjers Stadtwerke sind absolut konzernfrei und fühlen sich ihrer Heimat verpflichtet. Deshalb engagieren wir uns über die Aufgaben der Daseinsvorsorge hinaus auf vielfältige Weise für die Lebensqualität in der Region, insbesondere durch Unterstützung sozialer, sportlicher und kultureller Einrichtungen und Projekte.

Die Unternehmensleitung

Geschäftsführer der Heidjers Stadtwerke

Geschäftsführer

Lars Weber

05193 98 88-0
info@heidjers-stadtwerke.de

Stadtwerke Schneverdingen-Neuenkirchen GmbH
Heidjers Windkraft Verwaltungs-GmbH

Heidjers Stadtwerke

Die Geschäftsleitung

Technische Leitung

Stefan Lamping

05193 98 88-0
info@heidjers-stadtwerke.de

Kaufmännische Leitung

Friedhelm Freytag

05193 98 88-0
info@heidjers-stadtwerke.de

Vertriebsleitung

Thomas Brede

05193 98 88-0
info@heidjers-stadtwerke.de

Aufsichtsrat

Organ der Gesellschaft

Dieter Möhrmann (Vorsitzender)
Name Dieter Möhrmann (Dipl.-Betriebswirt)
Geburtsdatum 06.03.1948
Familienstand verheiratet
Kinder 2 Kinder
Beruf Landtagsvizepräsident a. D.
Sonstige Ämter KTA / SPD
Dr. Karl-Ludwig von Danwitz (stv. Vorsitzender)
Name Dr. Karl-Ludwig von Danwitz
Geburtsdatum 26.07.1958
Familienstand
Kinder 3 Kinder
Beruf Landwirt
Sonstige Ämter KTA, CDU
Thomas Bammann
Name Thomas Bammann
Geburtsdatum 02.05.1960
Familienstand verheiratet
Kinder 1 erwachsenen Sohn
Beruf Polizeibeamter
Sonstige Ämter stv. Bürgermeister Neuenkirchen
Ratsvorsitzender Neuenkirchen
Kreistagsmitglied CDU
Carlos Brunkhorst
Name Carlos Brunkhorst
Geburtsdatum 02.06.1967
Familienstand geschieden
Kinder 2 erwachsene Kinder
Beruf Bürgermeister der Gemeinde Neuenkirchen
Sonstige Ämter k.A.
Birte Delventhal
Name Birte Delventhal
Geburtsdatum 05.08.1979
Familienstand verheiratet
Kinder 3 Kinder
Beruf Tischlermeisterin
Sonstige Ämter Gemeinderatsmitglied Neuenkirchen
stv. CDU-Fraktionsvorsitzende Neuenkirchen
stv. Bürgermeisterin Neuenkirchen
Vorstand Hegering Neuenkirchen, Obfrau für Öffentlichkeitsarbeit
Carsten Gevers
Name Carsten Gevers
Geburtsdatum 26.12.1972
Familienstand ledig
Kinder
Beruf Dipl.-Sportwissenschaftler / Lehrer
Sonstige Ämter Stadtratsmitglied Schneverdingen
Fraktionsvorsitzender Bündnis 90/DIE GRÜNEN
Fritz-Ulrich Kasch
Name Fritz-Ulrich Kasch
Geburtsdatum 06.02.1950
Familienstand verheiratet
Kinder 2 Kinder
Beruf Unternehmensberater
Bürgermeister a. D.
Dipl.-Ing. Elektrotechnik, Dipl.-Wirtsch.-Ing.
Sonstige Ämter FDP Stadtratsmitglied Schneverdingen
Kreistags-Gruppensprecher FDP/Bürgerunion
stv. Vorsitzender FDP Bezirk Elbe/Weser
Gründungsvorsitzender Sport- u. Heimatverein Langeloh e. V.
Vorsitzender Heimatbund Schneverdingen e. V.
Vorsitzender Jagdgenossenschaft Langeloh Nord
Welf-Heinrich Klaer
Name Welf-Heinrich Klaer
Geburtsdatum k.A.
Familienstand k.A.
Kinder k.A.
Beruf k.A.
Sonstige Ämter k.A.
Meike Moog-Steffens
Name Meike Moog-Steffens
Geburtsdatum 09.03.1962
Familienstand verheiratet
Kinder 1 Tochter
Beruf Bürgermeisterin
Sonstige Ämter parteilos
Christan Quoos
Name Christian Quoos
Geburtsdatum k.A.
Familienstand k.A.
Kinder k.A.
Beruf k.A.
Sonstige Ämter k.A.
Mark Söhnholz
Name Mark Söhnholz
Geburtsdatum 19.12.1972
Familienstand verheiratet
Kinder 2 Kinder
Beruf Erster Stadtrat
Sonstige Ämter parteilos
Adolf Staack
Name Adolf Staack
Geburtsdatum 25.04.1953
Familienstand verheiratet
Kinder 2 Kinder
Beruf Rektor
Sonstige Ämter Stadtratsmitglied / SPD
Manfred Stein
Name Manfred Stein
Geburtsdatum 04.01.1960
Familienstand verheiratet
Kinder 2 erwachsene Kinder
Beruf Sparkassenbetriebswirt,
Leiter der Geschäftsstelle Neuenkirchen
Sonstige Ämter CDU-Fraktionsvorsitzender Gemeinderat Neuenkirchen
VA-Mitglied Neuenkirchen
Vorsitzender Finanzauschuss Neuenkirchen
Mitglied Bau- u. Betriebsausschuss Neuenkirchen
1. Vorsitzender Wasserversorgung Delmsen
1. Vorsitzender Schützenverein Delmsen
Schatzmeister Verkehrs- u. Gewerbeverein
Hans-Jürgen Thömen
Name Hans-Jürgen Thömen
Geburtsdatum 26.03.1949
Familienstand verheiratet
Kinder 2 Kinder
Beruf Oberregierungsrat i. R.
Sonstige Ämter stellv. Bürgermeister
stellv. Vorsitzender SPD-Stadtratsfraktion
Kreistagsabgeordneter
Sprecher der Schneverdinger Sportvereine
Rolf Weinreich
Name Rolf Weinreich
Geburtsdatum 02.01.1970
Familienstand Glücklich verheiratet
Kinder eine super niedliche Tochter
Beruf Kaufmännischer Angestellter
Sonstige Ämter Vorsitzender der SPD-Stadtratsfraktion
Sprecher der Gruppe SPD/GRÜNE im Stadtrat
Mitglied des Verwaltungsausschusses
Aufsichtsratsmitglied Stadt GmbH
Stellvertretender Vorsitzender des TV Jahn Schneverdingen

Unsere GEsellschaft

Rechte und Pflichten seit 1999

Die Stadtwerke Schneverdingen-Neuenkirchen GmbH gibt es in dieser Form seit dem Jahr 1999. Das Unternehmen gehört zu rund 92 Prozent der Stadt Schneverdingen und zu 8 Prozent der Gemeinde Neuenkirchen. Im täglichen Sprachgebrauch hat sich der Name „Heidjers Stadtwerke“ etabliert, der den sympathischen Bezug zu den Menschen in der Region herstellt. Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt 10 Millionen Euro, dazu gehören auch einige Beteiligungen.

Daten und Fakten

Lernen Sie uns kennen

Heidjers Stadtwerke sind Arbeitgeber und Wirtschafts­unternehmen. In den vergangenen Jahren haben wir eine enorme Entwicklung erfahren. Unter anderem mit dem jähr­lichen Geschäfts­bericht informiert die Unter­nehmens­leitung alle Mitglieder der Gremien und die Gesellschafter ausführlich und transparent.

Chronik

Unsere Historie – kurz und knapp

Die Geschichte der Stadtwerke Schneverdingen-Neuenkirchen GmbH beginnt eigentlich 1906, auch wenn das Unternehmen erst seit 8. Dezember 2011 unter diesem Namen firmiert. Damals hat der Gemeinderat von Schneverdingen beschlossen, ein eigenes Elektrizitätswerk zu bauen. Und damit nahm die Entwicklung des gemeindeeigenen Unternehmens seinen Lauf.

ab 2005

2015

  • Übernahme der 50% Geschäftsanteile der EWE durch die Stadtwerke an der Hillern-Deponiegas Verwertungs-GmbH (HDV)
  • Zweite Stromtankstelle in Schneverdingen am Rathaus
  • Einstieg ins Geschäftsfeld Telekommunikation: Die Stadtwerke verlegen rund 30 Kilometer Glasfaserkabel und investieren in modernste Telekommunikationsinfrastruktur
  • Umstellung der Erdgasqualität von L- auf H-Gas

2014

  • Bau eines Absetzbeckens am Schneverdinger Wasserwerk
  • Die Stadtwerke übernehmen die Straßenbeleuchtungen in Schneverdingen und Neuenkirchen

2013

  • Der Aufsichtsrat beschließt die Erweiterung des Heidjers Wohl um ein Bewegungsbecken für Wassergymnastik und therapeutische Anwendungen

2012

  • Start eines LED-Pilotprojektes in Schneverdingen: 189 Straßenleuchten an Schneverdinger Hauptverkehrsstraßen werden ausgetauscht

2011

  • Erste Stromtankstelle Schneverdingens am Verwaltungsgebäude
  • Der Stadtrat stimmt der Aufstockung des Gesellschaftsanteils der Gemeinde Neuenkirchen auf 10% zu
  • Die Stadtwerke beheizen das Heidjers Wohl mit einem Biogas-BHKW. Das Biogas wird über eine 7 Kilometer lange Gasleitung aus Wintermoor geliefert

2010

  • Bau eines Regenrückhaltebeckens am Wasserwerk Heberer Straße

2009

  • Die Stadtwerke und WE-EF-Leuchten starten ein Laternen-Pilotprojekt in Schneverdingen
  • Die Stadtwerke und die Volksbank Lüneburger Heide eG gründen die Energie eG Schneverdingen

2007

  • Die Stadtwerke weihen die Saunalandschaft und den Beauty-Bereich ein. Umbenennung des Heider-Hallenbades in "Heidjers Wohl"
ab 1995

2004

  • Die Stadtwerke eröffnen die erste Erdgastankstelle in Schneverdingen

2003

  • Beginn der Baumaßnahmen für die Abwasserbeseitigung in den Ortsteilen Heber, Hemsen und Wintermoor

1999

  • Die Stadtwerke Schneverdingen GmbH fusioniert durch einen Verschmelzungsvertrag mit der Energieversorgung Neuenkirchen GmbH. Die Gemeinde Neuenkirchen wird Gesellschafter der Stadtwerke mit einem Anteil von 7,97%
  • Die Stadtwerke übernehmen die Stromversorgungseinrichtungen der EWE in den restlichen Ortsteilen

1998

  • Die Stadtwerke beziehen den Erweiterungsbau des Verwaltungsgebäudes

1997

  • Die Stadtwerke schließen mit der Gemeinde Vahlde einen Konzessionsvertrag für die Erdgasversorgung
  • Die Stadtwerke werden Gründungsmitglied der Kommunalen Heide-Dienstleistungs-GmbH (KHD)
ab 1985

1995

  • Die Stadtwerke übernehmen die Stromversorgung des Ortsteils Zahrensen
  • Die Stadtwerke werden Gesellschafter bei der Wohnungsbau-, Ansiedlungs- und Fremdenverkehrsgesellschaft Schneverdingen

1993

  • Die Stadtwerke übernehmen 50% der Gesellschaftsanteile an der Hillern-Deponiegas Verwertungs-GmbH (HDV)

1991

  • Rückwirkend zum 1. Januar 1991 wird ein Verschmelzungsvertrag zwischen der Schneverdinger Fremdenverkehrsgesellschaft und den Stadtwerken geschlossen
  • Umbau des Hallenbads

1988

  • Die Stadtwerke gründen gemeinsam mit der Gemeinde Neuenkirchen die die "Energieversorgung Neuenkirchen GmbH" für die Versorgung der Gemeinde Neuenkirchen mit Erdgas

1988

  • Die Stadtwerke schließen mit der Gemeinde Fintel einen Konzessionsvertrag für die Erdgasversorgung

1987

  • Umbau des Verwaltungsgebäudes der Stadtwerke an der Harburger Straße

1986

  • Bau eines Blockheizkraftwerks im Hallenbad zur Eigenversorgung mit Energie
ab 1975

1981

  • Schneverdingen hat Erdgas

1976

  • Die Stadtwerke Schneverdingen GmbH entsteht
ab 1965

1974

  • Eröffnung des Hallenbades

1973

  • Abriss des alten Elektrizitätswerks; die Gemeindewerke ziehen in ihr neues Domizil an der Harburger Straße

1970

  • Gründung der Gemeindewerke Schneverdingen

1969

  • Der Gemeinderat beschließt einstimmig den Bau eines Hallenbads in Schneverdingen
ab 1955

1963

  • Das Klärwerk ist fertig

1961

  • Die Gemeinde beschließt den Bau einer Kanalisation und einer vollbiologischen Kläranlage

1957

  • Die Schneverdinger Elektrizitätsversorgung feiert ihr 50-jähriges Jubiläum

1956

  • Fertigstellung des Wasserwerks an der Heberer Straße

1956

  • Sanierung des Quellenbads
ab 1945

1954

  • Die Gemeindewerke stellen die Eigenerzeugung von Strom ein

1951

  • Das Wasserwerk geht in Betrieb
  • Gründung der Gemeindewerke Schneverdingen aus dem Zusammenschluss von Gemeinde-Elektrizitätswerk und Wasserwerk

1948

  • Die Arbeiten zum Bau der zentralen Wasserversorgung beginnen

1947

  • Schließung des Schneverdinger Wannenbads. Teile der Räume werden an einen Fischhändler verpachtet

1946

  • Der Gemeinderat beschließt den Bau eines Wasserwerks und betraut das Gemeinde-Elektrizitätswerk mit dieser Aufgabe
ab 1935

1939

  • Anschluss von Schneverdingen an das Stromnetz des Überlandwerks Nord-Hannover (ÜNH) für den Bezug der Grundlast, die Eigenerzeugung für Lastspitzen wird fortgesetzt

1938

  • Schneverdingen erarbeitet Pläne für eine zentrale Wasserversorgung. Durch den Zweiten Weltkrieg wird erst einmal nichts daraus 
ab 1925

1930

  • Einweihung des Quellenbads

1928

  • Beschluss zum Bau eines Freibades, des heutigen Quellenbades
ab 1915

1925

  • Die Gemeinde stellt den Bauantrag für das Wannen- oder Warmbad. Im selben Jahr wird das Bad eröffnet
  • 2. Erweiterung des Elektrizitätswerks um einen zweiten Dieselmotor mit 130 PS, Verkauf der Lokomobile
ab 1906

1911

  • 1. Erweiterung des Elektrizitätswerks um einen 80 PS Dieselmotor

1907

  • Freigabe eines Badeteiches am „Alten Wörn"
  • Das Gemeinde-Elektrizitätswerk mit einer 35 PS starken Lokomobile und einem Generator geht in Betrieb. Es gibt zu Beginn 89 Abnehmer

1906

  • Der Gemeindeausschuss beschließt den Bau eines eigenen Elektrizitätswerks, um Schneverdingen, Hansahlen, Gallhorn und Meyerhof mit Strom zu versorgen

Auszeichnungen

Wir sind familienfreundlich

Stadtwerke Schneverdingen-Neuenkirchen GmbH (Heidjers Stadtwerke)
Für die Beschäftigten der Heidjers Stadtwerke gibt es u.a. Gleitzeitregelungen, Lebensarbeitszeitkonten und in der Verwaltung eine flexible Gestaltung der Mittagspausen. Weiterhin sind auch kurzfristig Absprachen zu famlienbedingten Abwesenheiten möglich. Als Mitglied im Überbetrieblichen Verbund Familie und Beruf Heidekreis e.V. gibt es Ferienbetreuungsangebote zu vergünstigten Konditionen. Es wird ein gesunder, bezuschusster Mittagstisch angeboten, das firmeneigene Schwimmbad mit Sauna kann unentgeltlich genutzt werden. Angebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements geben weitere Impulse für ein gesundheitsbewusstes Leben und Arbeiten.

Fachkräfte gewinnen und binden mit Familienfreundlichkeit!
Angesichts des Fachkräftebedarfs gewinnt die Balance zwischen Beruf und Privatleben für Unternehmen zunehmend an Bedeutung. Einem familienfreundlichen Betrieb fällt es leichter, Fachkräfte zu finden und zu binden. Für den Erfolg familienfreundlicher Maßnahmen ist nicht die Unternehmensgröße entscheidend. Es zählen vielmehr Mitarbeiterorientierung und Kreativität. Mit dem Erwerb des FaMi-Siegels zeigen Sie, dass Ihr Unternehmen gute Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie bietet. Ein Zusatzgewinn: Sie verbessern Ihre Chancen im Wettbewerb um Fachkräfte.

Weitere Infos unter: www.famisiegel.de

Unser Engagement

Gemeinsam sind wir stark

Eine lebenswerte Region lebt von den Menschen, die sie gestalten. Sport, Bildung, soziale Einrichtungen und kulturelle Vielfalt sind nur möglich mit dem Engagement der Bürgerschaft. Aber Engagement und Ideen brauchen Unterstützung.

Diese Unterstützung leisten Heidjers Stadtwerke gerne – und das weit über den eigentlichen Versorgungsauftrag hinaus. Denn als rein kommunales Unternehmen möchten wir für unsere Heimat mehr tun. Wir unterstützen örtliche Vereine und kulturelle Veranstaltungen genauso wie soziale Projekte, Schulen und Umweltinitiativen. Das Ergebnis ist ein Plus an Vielfalt und Lebensqualität für alle Heidjer. Unser Engagement ist ebenso Ausdruck unserer Wurzeln und ein grundlegender Bestandteil unserer gesellschaftspolitischen Verantwortung, die wir besonders ernst nehmen.

Heidjers Stadtwerke für den Sport

2018: Die Sieger stehen fest!
Hier geht's zu den Ergebnissen.

2018: Am 15.06.2018 startet die Abstimmung

Die Heidjers Stadtwerke unterstützen auch in diesem Jahr wieder tatkräftig den Nachwuchssport in der Region und statten drei Mannschaften mit einem neuen Trikotsatz im Wert von jeweils bis zu 1.000 Euro aus. Welche drei lokalen Jugendteams die Stadtwerke-Trikotaktion gewinnen und sich demnächst im ganz neuen Outfit präsentieren können, entscheiden die jeweiligen Fans und Unterstützer per Abstimmung über die Homepage des Versorgungsunternehmens.
Egal, ob Fußball-, Handball-, Hockey-, Leichtathletik- oder Schwimmmannschaft – alle Jugendteams aus Schneverdingen, Neuenkirchen, Fintel und Vahlde (dem Versorgungsgebiet der Heidjers Stadtwerke) konnten sich bis zum 31.05.2018 für die Trikotaktion anmelden.

Folgende neun Mannschaften sind in diesem Jahr dabei:

• U12 Faustball, TV Jahn Schneverdingen
• Judo (9 - 13 Jahre), TV Jahn Schneverdingen
• U10 Fußball, SG Wintermoor 68
• U11 Fußball, SG Heber-Wolterdingen/JSG Nordring
• U8 Fußball, TSV Neuenkirchen
• U9 Fußball, TSV Neuenkirchen
• U10 Fußball, TSV Neuenkirchen
• U13 Fußball, TSV Neuenkirchen
• U15 Fußball, TV Jahn Schneverdingen

Die Abstimmung startet am 15.06.2018 und endet am 16.07.2018 um 14:00 Uhr.

„Zum sportlichen Erfolg gehört natürlich immer auch die passende Ausrüstung. Wir möchten deshalb den Nachwuchsabteilungen unserer lokalen Sportvereine ein wenig unter die Arme greifen und legen unsere Trikot-Aktion in diesem Jahr neu auf“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Jörn Peter Maurer. „Die Unterstützung der Jugendarbeit in unserer Region ist für uns eine Herzensangelegenheit.“

Bei der Premiere im vergangenen Jahr haben sich mehr als 3.100 Personen an der Abstimmung beteiligt und fleißig für die acht Jugendteams gestimmt. Die Stadtwerke rechnen damit, dass die Jugendlichen auch in diesem Jahr äußerst kreativ sein werden, um möglichst viele Unterstützer zu mobilisieren.

2017: Heidjers Stadtwerke überreichen drei neue Trikotsätze
Die U18-Fußballer des TV Jahn Schneverdingen, die U9-Kicker des TSV Neuenkirchen und die Mädchen-Hockeymannschaft des TSV Neuenkirchen gehen ab sofort in neuen Trikots auf Torjagd. Sie waren die glücklichen Gewinner bei der großen Trikotsponsoring-Aktion der Heidjers Stadtwerke.

Zweieinhalb Monate konnte über die Homepage des Versorgers abgestimmt werden, welche Mannschaft ein neues Outfit bekommen soll. Die drei Teams erhielten die meisten Klicks und bekamen die Trikotsätze nun von Prokurist Dr. Jan Schulz und Vertriebsmitarbeiter Stefan Willner überreicht. „Wir freuen uns, dass wir den drei Mannschaften mit unserer Spende helfen konnten und wünschen allen viel Erfolg in der neuen Saison“, sagt Dr. Jan Schulz.

Hier geht′s zu den Ergebnissen.

Hinweis: Auf Grund der Vielzahl von Anfragen und zur Einhaltung unserer Richtlinien sowie Gleichbehandlungsgrundsätze möchten wir Sie bitten, uns Ihre Sponsoring-Anfrage so detailliert wie möglich zu beschreiben.

Heidjers Stadtwerke für Bildung und Schule

Energie macht Schule
Wir möchten, dass die Kinder an unseren Schulen sich frühzeitig mit dem verantwortungsbewussten Umgang mit Energie und unseren natürlichen Ressourcen beschäftigen.
Dies unterstützen wir durch Vorträge und Workshops im Schulunterricht oder Führungen durch die verschiedenen Infrastruktureinrichtungen wie Blockheizkraftwerke, Hallenbad, Wasserwerk, Hochbehälter oder Klärwerk.
Sprechen Sie uns gerne an.

Schulwasser
In den Grundschulen "Pietzmoor", "Osterwaldweg" sowie an der "KGS Schneverdingen" ist es schon eine Selbstverständlichkeit: Trinkwasser aus unseren Wasserspendern. 
Möchten Sie auch erfrischendes Heidjer Trinkwasser? Dann Sprechen Sie uns gerne an.

Bunt statt grau
Unsere Verteilerkästen und Trafo-Gebäude im Versorgungsgebiet sind grau und langweilig. Das muss aber nicht sein!
Sie liefern uns Ideen, wir setzen sie um: Senden Sie uns Ihre Vorschläge zur Verschönerung der grauen Kästen ein. Ob Einzelvorschlag oder Schulprojekt unter einem festgelegten Motto - eine kleine Kommission aus Vertretern der Stadtwerke und der Stadt Schneverdingen bzw. der Gemeinde Neuenkirchen wird die besten Entwürfe auswählen und prämieren. Von den prämierten Entwürfen schafft es wiederum eine Auswahl auf unsere Trafo-Gebäude und Verteilerkästen. Wir sind schon gespannt auf Ihre kreativen Ideen.
Sprechen Sie uns gerne an.

Sponsoring Anfrage

Unsere Region liegt uns am Herzen

Wir unterstützen durch Sponsoring seit langem die Vielfalt in unserer Region. Auf Grund der Vielzahl von Anfragen und zur Einhaltung unserer Richtlinien und gleichbehandlungsgrundsätze möchten wir Sie bitten, uns Ihre Sponsoring-Anfrage detailliert zu beschreiben. Ihre Sponsoring-Anfrage können Sie gerne über das folgende Formular stellen.

Datenschutzerklärung*
Bitte addieren Sie 4 und 4.

Navigation

Das könnte Sie auch interessieren

Service

Persönlich und immer vor Ort

Unsere Kompetenzen

Aus der Region – für Sie

Heidjers Strom

Nah. Natürlich. Elektrisierend.

Kontakt

Von hier für uns